Kategorie: Dies und das

Stand der Dinge

Ich bin beruflich viel auf Reisen – kommende Woche bin ich in Amsterdam – und während solcher Trips komme ich oft wenig zum Schreiben. Ich habe aber dennoch einige Fortschritte gemacht, wenngleich ich nicht bei allen Zeitplänen im grünen Bereich bin. Das frustriert ein wenig, lässt sich aber nicht ändern.

Immerhin habe ich heute den zweiten Teil meines Ikarus-Zweiteilers – drei Wochen später als geplant – abgeschlossen, jetzt muss er nur noch überarbeitet werden. Ich werde dementsprechend in Kürze mit dem Abfassen von Kaiserkrieger # 12 beginnen können. Mal gucken, ob ich den plangemäß bis Ende des Jahres fertig bekomme. Parallel schreibe ich an „Resonanz“, dem dritten Scythe-Roman, sowie an „Aume reist“, der Fortsetzung der Kalter-Krieg-Trilogie, der auch noch dieses Jahr erscheinen soll. Bin aber erst knapp mit der Hälfte fertig.

Danach, noch dieses Jahr, gedenke ich mit „Die neunte Expansion“ # 23 zu beginnen, meinem letzten Roman in dieser Reihe, die mit Band 24 ihr Ende finden wird. Es tut mir ein wenig leid, die Welt von Alfonso Thrax verlassen zu müssen, die „Alten Helden“ sind mir durchaus ans Herz gewachsen. Aber das gibt Raum für neue Projekte, da ist für 2019 schon was in der Pipeline, auf das ich bereits recht gespannt bin. Mal gucken, ob es was wird.

Meine Schwester hat mit dem Schreiben an einem neuen Scareman-Roman begonnen, auch da möchte ich mit meiner Hälfte möglichst noch Ende diesen Jahres beginnen. Der Sammelband der ersten zwölf Romane verkauft sich immer noch sehr gut, eine Fortsetzung erscheint also angebracht. Es wird aber ein längerer Einzelroman sein, keine Story von Heftromanlänge. Wir sind uns mit der Handlung einig, jetzt muss nur noch alles niedergeschrieben werden.

Gerade erschienen ist mit „Urlaub auf Capri“ der dritte Vigiles-Band, Ende Juni kommt dann noch der dritte Tulivar dazu, für den Mark Freier gerade ein endgeiles Cover zaubert. Ebenfalls erschienen ist mit „Uprising“ der vierte Kaiserkrieger auf Englisch, Band 5 folgt ebenfalls in Kürze, der ist in der Bearbeitung. Es bleibt also viel zu tun.

Mein nächster Conbesuch wird der EuroCon in Amiens sein. Wer wird ebenfalls nach Frankreich fahren? Würde mich freuen, möglichst viele deutsche Fans dort zu treffen.

Resonanz

Im März 2019. Wenn ich fleißig bin.

Cover von Arndt Drechsler.

scythe3_rgb-4ca8dc0b