The journey ends

51R+PqYFnALHeute habe ich das Manuskript des Romans „Ruf der Evocati“ beim Wurdack-Verlag abgegeben – Band 23 der Serie „Die neunte Expansion“, und damit mein letzter Beitrag, da die # 24 der letzte Roman sein wird (verfasst vom begnadeten Holger M. Pohl). Damit endet eine lange Reise, die vor rund sieben Jahren begonnen hat und mein Autorenleben seitdem begleitete. Von den 24 Bänden werde ich am Ende sieben beigesteuert haben, man kann zweifelsohne sagen, dass das Projekt ein wichtiges meiner „Babys“ gewesen ist. Wehmütig nehme ich damit Abschied von meinen lieb gewonnenen Protagonisten, der Crew der „alten Helden“ an Bord der Interceptor. Ich habe sie alle im Verlaufe dieser Jahre zu kennen und zu schätzen gelernt, sie waren mir immer sehr lebendig im Bewusstsein, wenn ich über ihre Abenteuer geschrieben habe. Aber ein Abschied ist ja auch immer ein Anfang, und auch andere Raumschiffe haben nette Besatzungen.

49673937_2148181708574955_6882243865554714624_nEs bleibt mir an dieser Stelle, Dank zu sagen – nämlich allen, die sich an D9E beteiligt haben und daraus ein einzigartiges SF-Universum gebastelt haben. Ich hoffe, ich vergesse jetzt niemanden: Nadine Boos, Stefan Cernohuby, Matthias Falke, Niklas Peinecke, Holger M. Pohl, Karla Schmidt, Susanne Schnitzler und nicht zuletzt der unermüdliche Verleger Ernst Wurdack, der auch für die Covergestaltung verantwortlich zeichnete.

D9E # 23 sollte noch dieses Jahr erscheinen. Ihr müsst den Roman natürlich kaufen.

Es war eine schöne Reise, an die ich immer gerne zurückdenken werde. Zeit, eine neue zu beginnen.