Update: Hot life

Liebe Gemeinde,

es ist heiß und ich bin nicht da, wo ich sein sollte. Das betrifft zum einen meine physisch-geographische Position: ich wäre jetzt lieber auf dem SeniorenCon in Wuppertal, neben dem OldieCon die zweite geriatrische Großveranstaltung der Phantastikszene. Oder auf der ComicCon in Stuttgart, die ich auch schon wieder verpasse, obgleich ich immer mal dort hin wollte. Aber da ich gestern Abend erst aus Albanien zurückgekehrt bin, fehlt mir derzeit die Kraft, um mehr zu tun, als auf meinem Sofa zu sitzen.

51Yg-wz07jLZum anderen betrifft dies auch meine Autorenarbeit, denn vor allem die vielen beruflichen Reisen haben dazu geführt, dass meine sorgfältigen Zeitpläne sich alle als für den Poppes erwiesen haben. Immerhin dürfte Kaiserkrieger # 12 jetzt irgendwann demnächst kommen und ich habe mit „Perlenwelt“, der Fortsetzung von „Metropole 7“ soweit begonnen, dass ein Sechstel des Textes fertig ist. Darüber hinaus schreibe ich noch an meinem Geheimprojekt und habe mit dem dritten und abschließenden Roman des „Kalten Krieges“ angefangen. Aber alles zu spät, zu spät.

Immerhin: Hoffnungsvoll richte ich meinen Blick auf die nahende Ferienzeit, die mich u. a. nach Dublin auf den WorldCon führen wird. Da man diesmal offenbar nicht auf meine Dienste für ein Panel o. ä. zurückgreifen möchte, habe ich die Gelegenheit, mir die vier Tage ganz entspannt zu gönnen und einfach nur dumm rumzulaufen und zu gucken. Und zuviel Geld für sinnlosen Ramsch auszugeben. Vielleicht kann ich sogar vor Ort ein wenig schreiben! Das wäre ja mal was!

Jetzt aber fix an die Übersetzung des nächsten Dumarest. Ja, da hänge ich auch hinter der geplanten Zeit. Ich habe es wirklich schwer.