„Prinzipat“ nominiert und dann doch nicht

Wie ich erfreut erfahren durfte, ist der erste Skiir-Roman – „Prinzipat“ – für den Deutschen SF Preis in der Kategorie Bester Roman nominiert worden. Das ist schön. Natürlich schafft der liebe Gott sofort ausgleichende Gerechtigkeit: auf der Shortlist des „Seraph“ taucht „Prinzipat“ dafür nicht mehr auf.

Aber man darf ja auch nicht maßlos sein. Immer eine Nominierung zu ihrer Zeit. Sonst verliert man möglicherweise noch den Überblick.

Ein Kommentar

Kommentare derzeit nicht möglich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s