Habemus Abrechnung

Was bringt das neue Jahr an alten Zahlen? Schaun mer mal:

Beginnen wir wie immer mit den Kaiserkriegern. Band 1 ging im vierten Quartal rund 200 x über den Tisch, damit liegt die verkaufte Gesamtauflage jetzt bei 6.950 Exemplaren und ich habe die 7.000 nur knapp verpasst. Die sollten dann aber in 2015/I drin sein. Band 2 verkaufte rund 150 Bücher, hier sind wir jetzt bei 4.450 Stück. Für Band 3 haben wir gleichfalls 150, also jetzt insgesamt 3.650. Band 4 lief mit 100 Abverkäufen, nunmehr 3.150. Band 5 ging wieder etwas besser, da sind es 150, insgesamt sind wir bei 2.850 Exemplaren. Band 6 verkaufte sich auch 150 x, insgesamt 2.500 Stück. Kaiserkrieger # 7 ging 250 x weg, davon verkauften sich bis jetzt insgesamt 1.550 Exemplare.

Kommen wir zu den Tentakeln. Der ebook-Omnibus verkaufte sich 100 x, hier sind wir nun bei 2.700 Stück. “Tentakelwacht” erreichte 50 Verkäufe, hier sind es nunmehr 1.650. “Tentakelblut” verkaufte 100 Stück, insgesamt also jetzt 1.350. “Tentakelreich” ging 100 x weg, hier gab es insgesamt jetzt also 950 Verkäufe.

“Eobal” verkaufte sich 30 x, damit sind wir jetzt bei 780 verkauften Büchern angekommen. Von “Habitat C” wurden rund 30 verkauft, also insgesamt jetzt 420.

Der “Lord zu Tulivar” verkaufte sich im fraglichen Zeitraum rund 50 mal, insgesamt liegen wir hier also nun bei 450 verkauften Exemplaren.

Zum Schluss noch eine Funfact, weil mich neulich jemand danach gefragt hat:

– von den drei Ikarus-Romanen, die 2014 erschienen sind (die Talith-Trilogie), haben sich von Band 54 400 ebooks verkauft  (der kam im Januar), von Band 55 350 (der kam im April) und von Band 56 300 Exemplare (der kam im Juli). Dazu kommen die Printausgaben, deren Absatz ich nicht kenne, da ich da keine Tantiemenabrechnung erhalte (dafür gibt es ein Einmalhonorar). Ich schätze mal so 150 Stück pro Band, mehr wird das mittlerweile nicht mehr sein, die meisten Leser kaufen elektronisch. Das Gute an Serien ist: es werden ständig Romane nachgekauft. Reich wird damit aber keiner…

So endet das Jahr mit teilweise eher beschaulichen Zahlen. Bin gespannt, was 2015 bringt. Ihr alle solltet Euch vornehmen, noch mehr von meinen Romanen zu kaufen. Die nächsten beiden Gelegenheiten: Kaiserkrieger # 8 und „Ein Prinz zu Tulivar“.

Advertisements

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s