Ein paar Worte für den Dezember…

Das Wetter ist trübe, der Himmel bedeckt, man möchte sich einigeln, zudecken, die Augen schließen und darauf warten, dass es Frühling wird. Es gibt ja Leute, die meinen, diese Jahreszeit sei für Kreativität besonders gut geeignet, aber zumindest bei mir erfordert sie eher ein überproportionales Maß an Selbstdisziplin. Immerhin, die jahrelange Übung im Überstehen winterlicher Trübsinnigkeit haben mir auch bisher dabei geholfen, diese Selbstdisziplin aufzubringen, und so bin ich bei meinen schriftstellerischen Projekten immer noch weitgehend im Zeitplan. So gesehen jammere ich also auf hohem Niveau. Aber, ja, es könnte noch höher sein 🙂

Wer nicht nur jammern, sondern auch ein paar weise Ratschläge dazu hören möchte, wie man sich als Schriftsteller so durchschlägt, wenn man das Metier zumindest einigermaßen ernst nimmt, der sollte sich Bernard Craws alias Robert Corvus‘ alias Bernd Robkers Videoblog zum Thema einmal anhören. Ich will nicht sagen, dass alle seine sieben Tips – und die dahinter liegenden Situationsbeschreibungen – immer auf jeden zutreffen, aber alles in allem sind das weise Worte.

Kaiserkrieger-Banner VigilesWie weit bin ich mit meinen Projekten denn bisher gekommen? Der erste Band der neuen Reihe „Kaiserkrieger – Vigiles“ mit Kriminalromanen in meinem Alternative-History-Universum steuert auf sein Finale zu. Der Roman wird etwas knapper ausfallen als die sonst üblichen Romane aus dieser Serie, denn ich bin zu der Überzeugung gekommen, dass Krimis besser funktionieren, wenn man sie nicht allzu endlos auswalzt. Ich hoffe, dass ich mit dieser Einschätzung nicht völlig daneben liege. Zum Ausgleich wird „Kaiserkrieger # 9 – Schwere Gezeiten“ dann wieder etwas länger, da gibt es einfach weitaus mehr Handlungsebenen und eine dermaßen in sich verschachtelte Handlung, die kann man nicht mit einigen knappen Kapiteln abarbeiten. Etwas anderes Genre, etwas andere Herangehensweise. Beim Krimi lerne ich auch noch.

„Tentakelfürst“, der erste Roman der abschließenden Tentakeltrilogie, wird auch etwas umfangreicher, weil die Geschichte, die ich mir ausgedacht habe, etwas komplizierter ist, als ich anfangs annahm (da ich keine Exposés schreibe, keine Entwürfe, gar nichts, werde ich im Regelfalle durch die Entwicklungen, die meine Plots nehmen, selbst überrascht). Aber auch da nähere ich mich der Hälfte des Manuskripts. Und da es das Cover ja schon gibt, wollen wir mal hoffen, dass dies Ansporn ist, den Roman auch einigermaßen fix Anfang 2015 fertig zu haben.

Dirk van den Boom - ARRIVALAnfang 2015 sollten auch „Kaiserkrieger # 7 – Stürmische Himmel“ sowie, wohl danach, „Ein Prinz zu Tulivar“ erscheinen. Ebenfalls steht eine neue Earl-Dumarest-Übersetzung von mir in der Verlagspipeline. Und darüber hinaus hat der Atlantis-Verlag versprochen, dass mit „Arrival“ auch der erste Band der englischen Übersetzung der Kaiserkrieger-Bände publiziert werden soll. Auf die Reaktionen des letzteren Projektes bin ich wirklich sehr gespannt. Mal schauen, ob sich die ganze Mühe wohl lohnen wird…

Hinweisen möchte ich noch darauf, dass wieder eine neue Ausgabe des „Corona“-Magazins erschienen ist, das monatlich kostenlos als ebook zur Verfügung steht, z. B. über amazon. Darin enthalten ist wieder ein Beitrag meiner Military-SF-Kolumne, die seit dem Relaunch fester Bestandteil des Magazins geworden ist. Schaut rein, es kostet nichts außer Lebenszeit.

Advertisements

4 Kommentare

  1. PR aus R

    VIGILES: Noch kürzer? so richtig dicke Bücher gabs von Dir noch nie oder es war ein Sammelband.

    LAYOUT: Also ich fand da sja vorher schöner, so wie es jetzt aussieht ha es was von Tagseszeitung und ist ein wenig unübersichtlich.

    WAS FEHLT: da war doch mal was mit Shared Universe, Dazu gibt es nix neues? Ist ja auch eine Neuigkiet.

    • cursory

      Was heißt noch kürzer? Noch umfangreicher wird unökonomisch 🙂 Und zu D9E gibt es erst 2015 Neues zu berichten, mein zweiter Roman (D9E # 5) ist doch gerade erst erschienen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s