Dies und das am Wochenende

Man kommt echt zu nix mehr. Dieses Blog hier beispielsweise pflege ich nicht halb so intensiv, wie ich es eigentlich immer vorgehabt habe. Aber in den letzten Monaten ist einfach zu viel los und am Abend überkommt einen dann doch eine gewisse Erschöpfung. Aber jetzt ist Wochenende, ich habe mein Pflichtprogramm in Bezug auf meine Manuskripte bereits abgearbeitet und nehme mir einige Minuten, um den lange überfälligen Blogeintrag zu verfassen.

Zum einen möchte ich darauf hinweisen, dass die Abstimmungsrunde zum Deutschen Phantastik Preis in Kürze beginnt. Ich bin darüber naturgemäß sehr erfreut, andererseits war die Vorbereitungsphase sehr ärgerlich. Sie war ärgerlich, weil wir diesmal auf die von vielen gescholtene Vorschlagsliste verzichtet haben, was prompt dazu führte, dass in vielen Kategorien Dinge nominiert wurden, die entweder nicht passten oder die schlicht nur als obskur bezeichnet werden konnten. Das wäre nicht weiter schlimm gewesen, wenn es nicht von interessierter Seite massive Versuche gegeben hätte, die Nominierungsphase durch ein Bombardement mit Vorschlägen zu manipulieren, die nichts mit dem durchaus erlaubten „campaigning“ zu tun haben, sondern nur mit bewusstem Betrug. Dies hat beim Organisationsteam erhebliche Frustrationen ausgelöst, inklusive einer Diskussion darüber, ob es Sinn ergeben würde, die Verantwortlichen einfach mal an den Pranger zu stellen. Wir haben uns um des lieben Friedens willen dazu entschlossen, so nicht vorzugehen. Aber es hatte große und negative Auswirkungen auf unsere Leidensfähigkeit.

Diese wurde nicht weiter beansprucht durch die guten Fortschritte, die meine schriftstellerische Arbeit in den letzten Wochen gemacht hat. Ich habe das erstmals überarbeitete Manuskript von Kaiserkrieger # 7 – dem ersten Band des zweiten Sechsteilers – an meine Betaleser überantwortet. Zum Band 7 und den dahinter liegenden Recherchen mache ich morgen auch ein Videoblog in eigener Sache. Derzeit schreibe ich fleißig weiter am zweiten Band aus meiner Feder in der neuen SF-Reihe „Die neunte Expansion“, wo ich auf die 300k-Anschläge-Marke zulaufe, also schon etwas mehr als die Hälfte geschafft habe. Der zweite Roman um meinen Helden Casimir Daxxel ist auch gut fortgeschritten und erreicht in Bälde die Marke von 200k Anschlägen. Und der zweite „Tulivar“-Roman ist in Arbeit, hier habe ich gerade die Grenze von 50.000 Zeichen überschritten – das dauert also noch ein wenig. Sobald ich den D9e-Band fertig habe, beginne ich mit dem nächsten Tentakelroman – er wird den Titel „Tentakelreich“ tragen. Und sobald der zweite Daxxel fertig ist, kommt KK # 8. Erwähnte ich, dass aller Wahrscheinlichkeit nach von mir elf (11) Romane im Jahre 2014 erscheinen werden – zusätzlich zu den drei Neuerscheinungen, die 2013 noch kommen? Bin ein fleißiger Dirk.

Am kommenden Wochenende sind die SF-Tage in Grünstadt und leider kann ich nicht da sein, da am gleichen Tag eine familiäre Verpflichtung ansteht (dabei hatte ich es mir ursprünglich durchaus vorgenommen). Aber es ist auch schwierig. Was passiert, wenn zu einer Veranstaltung aber auch gar niemand kommt, hat Autorenkollege Küper gerade feststellen dürfen und auf witzige Art kommentiert. Obgleich er es mit Fassung genommen hat, ist ein wenig professionelles Mitgefühl angesagt. Traurig ist es nämlich schon.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Frank Böhmert

    Nehmt in eure Statuten mal den Satz auf: „Das Organisationsteam behält sich ausdrücklich vor, dass Betrugsversuche zu öffentlicher Disqualifikation führen.“ Vielleicht reicht das ja schon.

  2. TheFallenAngel

    dirk, wie kommst du auf die zahl 11 (romane in 2014)? sind da noch einige ikarüssel mit dabei? weil, ich zähle und rechne hier und es wird nicht 2-stellig bei der summe …
    /need help pls

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s