Erfahrungsbericht: tinji i9220 Smartphone

Seit gut einer Woche bin ich stolzer Besitzer eines neuen Smartphones. Aufgrund allgemeiner monetärer Begrenzungen – Ihr kauft einfach viel zu wenige meiner Bücher – und auf der Basis eines „Schnäppchens“ ist es kein Samsung, HTC oder Apple, sondern ein Tinji. Noch nie gehört? Das wundert mich nicht, handelt es sich doch um einen der zahllosen Smartphone-Klone, die in China hergestellt (und übrigens weltweit) vertrieben werden – Ihr könnt mal danach googeln und werdet Angebote, auch von deutschen Händlern, im Bereich um die 150-180 Euro für ein solches Gerät finden. Was ich wollte, war ein großes Display, denn ich kann sonst keine gescheiten Emails oder SMS tippen und auch das Internet macht mir sonst keinen Spaß. Da hatte ich beim vorliegenden Gerät Glück, es hat einen 5,3″ Bildschirm, also die gleiche „Übergröße“ wie das Galaxy Note von Samsung.

Natürlich ist es im Inneren mit dem bereits erwähnten Produkt nicht zu vergleichen – allerdings, so kann ich bisher sagen, sind die Vorurteile über den „China-Schrott“ (Samsung lässt das Meiste ja auch in China herstellen) leicht übertrieben. Das Tinji hat einen Dualcore-Prozessor mit 1 Ghz und ist damit recht fix, jedenfalls gibt es bei den Apps keine sichtbaren Verzögerungen (Android ICS) und auch bei Angry Birds fliegen die Vögel mit ansprechender Geschwindigkeit. Das Display ist gestochen scharf und reagiert schnell und sicher auf die Bedienungsberührungen, die W-Lan-Verbindung ist stabil und der Empfang gut. Wie viele chinesische Handys, so hat auch dieses zwei Slots für SIM-Karten, was für mich ein wichtiges Kriterium ist. Wenn ich mal für eine etwas längere Zeit irgendwo im Ausland bin, kann ich vor Ort eine lokale Prepaid-Karte für lokale Anrufe kaufen, was meist 1000mal preiswerter ist als Roaming zu nutzen, und muss dafür kein zweites Handy mitnehmen, sondern bin mit dem gleichen Gerät auch für Anrufe auf meiner „eigentlichen“ Nummer gut erreichbar. Gefällt mir.

Die Verarbeitung des Geräts ist in Ordnung – es knarzt nichts, die Fugen schließen gut ab, es wirkt stabil und wertig in der Hand. Das Zubehör ist ein größeres Problem, und dies vor allem bei der zentralen Schwachstelle des Geräts: dem Akku. Der hat lt. Datenblatt eine Kapazität von 2500 mAh, was ich nicht so recht glauben kann, denn er ist nach 6-7 Stunden normalen Gebrauchs – gelegentliche Telefonate, Kalendernutzung, Standby im Datenempfang, mittlere Bildschirmhelligkeit – schon alle und bedarf der Aufladung. Schalte ich die Datennutzung ab und telefoniere wenig, schafft das Gerät im reinen Wartemodus runde 24 Stunden, dann ist aber auch Sense. Im Lieferumfang sind zwei Akkus enthalten, aber es wird mir eine detektivische Aufgabe sein, mal herauszufinden, welche besseren Akkus anderer Hersteller ich möglicherweise in dieses Gerät friemeln kann, um die Ladekapazität zu erhöhen. Nichts ist unmöglich. Ich guck mal.

Von diesem kleinen Defizit einmal abgesehen, muss ich sagen: Hut ab. Ein sehr ordentliches Gerät, bei dem alles funktioniert, und das auch stabil, mit ordentlichem Speed und in sehr guter Darstellung. Ich kann natürlich nicht abschätzen, ob das nach einem Jahr Nutzungsdauer immer noch so sein wird, aber derzeit ist mein Eindruck positiv. Es muss also nicht immer die teure Markenware sein, wer keine megahohen Ansprüche hat, der kann auch mal gucken, was die chinesischen Eigenmarken so anbieten. Da gibt es übrigens noch einige deutlich bessere Geräte als dieses, es ist also keinesfalls die Krone der Schöpfung.

Nachtrag:

Ein Leser meines Blogs stellte die berechtigte Frage nach der eingebauten Kamera. Es handelt sich lt. Datenblatt um eine 8 Megapixel-Kamera, und ich poste hier mal ein Foto, das ich gestern aus dem Fenster meines Büros in der Firma gemacht habe:

Ist doch okay, oder?

Advertisements

8 Kommentare

  1. PEDRO

    Hola me llamo pedro y mi pregunta es comentarte me he pillado in tianjii9220 mtk6575 quisiera saber si lleva wasapp o se puede colocar y si las aplicaciones hay algun problema gracias espero tu respuesta gracias

  2. PEDRO

    Gracias cursory y en comparacion con el note comentame si es bueno y si falla algo y si tiene solucion gracias es la primera vez que he comprado algo asi y tengo un poco la incertidumbre de como saldra gracias

  3. PEDRO

    hola quisiera que me informarse si puedes del fetingi9300 mtk6577 si sabes algo si lleva wasapp te lo agradeceria gracias

  4. Feuermaus

    Hallo. Ich moechte mir auch ein chinesisches Smartphone kaufen. Preislich so um die 200 Euro.
    Welche Marke ist Dein Favorit ?
    Mit freundlichen Gruessen, Feuermaus.

    • cursory

      Ich kenne mich da gar nicht so gut aus – ich durfte nur feststellen, dass viele der angebotenen Geräte oft immer nur das baugleiche Gerät nur unter verschiedenen Namen ist. Man muss genau auf die Spezifikationen achten. Wichtig: die Akkus sind nicht so toll und Ersatzakkus einzeln zu bekommen, sollte die Kaufentscheidung mit beeinflussen.

  5. Gisbert Spies

    Hallo Dirk, hast du mittlerweile einen Ersatz für die schwachen Original-Akkus deines Tinji i9220 gefunden?
    Ich habe mir das Tinji auch bestellt, habe aber keine Lust es jeden Abend neu zu laden.

    • cursory

      Nein, leider nicht. Ich habe verschiedene Shops mit Chinaware durchsucht und allerlei Akkus bestellt, die von der Größe her einigermaßen zu passen schienen, habe dann aber irgendwann aufgegeben. Es scheint, als sei dies sehr schwierig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s