Work in progress

„Wann können Sie mir sagen, worum es eigentlich geht?“

Sally sah ihn streng an. „Nun mal nicht schnell, Captain. Erst die Formalitäten, dann kommen die wirklich interessanten Sachen.“

„Ich verliere das Interesse bereits.“

„Das sollten Sie nicht. Das Raumcorps legt großen Wert auf diese Mission.“

„Das Raumcorps oder der Corpsgeheimdienst?“

„Wo genau liegt der Unterschied, Captain?“

Sentenza beschloss, diese Diskussion nicht fortzusetzen. Blicklos stierte er auf die Wand, als die Direktorin begann, ihn mit dem Inhalt des nächsten Formulars vertraut zu machen.

„Das ist wirklich wichtig.“ Sentenza sah auf. Der Tonfall Sallys war jetzt anders, voller tiefem Ernst. Er legte die Unterlage beiseite, die er eben noch ergriffen hatte und schloss die Augen.

„Sally, eines vorweg. Ich bin der Kommandant der Rettungsabteilung. Ich will nicht schon wieder in irgendwelche politischen Ränkespiele verwickelt werden. Ich will es nicht für das Multimperium und nicht für das Raumcorps. Ich bin dieser Sache leid. Wir haben so genug zu tun. Die Ikarus-Crew ist nicht unterbeschäftigt. Warum müssen wir erneut auf eine so offensichtlich politische Mission geschickt werden?“

„Sie werden mit Politik nichts am Hut haben. Es geht um eine Massenerkrankung, soweit wir es wissen. Anande wurde ganz bewusst angefordert. Er gilt als Experte.“

„Er ist ein Experte, ja. Aber wozu dann diese ganze Geschichte mit den Chiroken und…“

„Wir operieren nicht in einem politischen Vakuum, Captain.“ Sallys Stimme hatte an Schärfe gewonnen, wie immer, wenn sie diesen alten Streit austrugen. „Wir wollen helfen. Das können wir nur, indem wir mit dem Multimperium kooperieren, weil die Talithi das so wollen. Und indem wir durch Chirokengebiet fliegen. Dem müssen wir uns anpassen.“

„Wenn das Multimperium das alles für so wichtig hält, sollen die ihr eigenes Team schicken“, murrte Sentenza. „Die haben auch Ärzte.“

Sally nickte. „Ein medizinisches Team des Multimperiums ist seit drei Monaten auf Talith. Man kommt offenbar nicht weiter. Anande wurde angefordert.“

Sentenza sah sie misstrauisch an. „Ich will meinen eigenen Bordarzt nicht kritisieren. Aber diese Anfrage hat nicht zufällig auch etwas mit dem Bemühen zu tun, das Raumcorps in diese Sache hineinzuziehen oder…“ Er beugte sich vor und versuchte, Sally zwingend anzusehen, was seine Wirkung aber erwartungsgemäß völlig verfehlte. „… oder mit dem Bemühen des Raumcorps, in die Sache hineingezogen werden zu wollen?“

Sally lächelte fein und hob ein Datenpad.

„Wollen wir? Wir sind bald durch.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s