Dies und das

Die Hälfte des Manuskripts von „Ein Lord zu Tulivar“ habe ich jetzt durchgearbeitet. Mein größtes Problem (ist es eines?): der Roman ist, wie ich finde, etwas zu kurz, hat derzeit ziemlich genau 73000 Worte. Ich hätte gerne ein wenig mehr Umfang, will aber nichts künstlich aufblasen, also muss ein zusätzliches Element her, das irgendwie Sinn ergibt. Doch mein Hirn ist leer, so leer…

Die kommende Woche werde ich im schönen Salzburg zubringen. Ich hoffe, die Reise auch für etwas sinnvolle Arbeit nutzen zu können, vor allem an meinen diversen Manuskripten. Da ich keine Lust habe, für Datenroaming viel Geld auszugeben und ich nicht weiß, wie das mit dem W-Lan in meiner Unterkunft ist, könnte jedoch bis zum nächsten Wochenende generell von meiner Seite aus Funkstille herrschen. Nein, ich weiß, dass Euch das egal ist. Nun lasst mir doch bitte meine kleinen Illusionen.

Später im November muss ich auf eine Konferenz nach Berlin und werde diese Reise für einen hochwichtigen Termin mit Thomas Knip, dem deutschen eBook-Steve-Jobs, nutzen. Er soll mir seinen Geldspeicher zeigen, damit ich mich vergewissern kann, ob mein Geld noch da ist und ich will seine Fähigkeiten als Orakel testen, damit ich weiß, ob ich auch, wie mein Kollege Martin Kay, mal etwas nur als eBook veröffentlichen sollte.

Genug geschwafelt. Jetzt werde ich mal die 60 neuen Trance-Titel hochdrehen, die ich mir gerade runtergeladen habe (bezahlt! Jaja!), und weiter am Lord zu Tulivar schmieden. Irgendwann kommt die Inspiration, ich bin mir sicher.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Tiberius

    Bloß nicht!
    Denn mit dem nur als eBook veröffentlichen würdest Du alle enttäuschen, die, wie ich, es vorziehen, Romane auf Papier zu lesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s