Gelesen: „Partisan“ von S. Andrew Swann

Worum geht es?

Im zweiten Band der Trilogie schlagen die verschiedenen Mächte, die die anarchistische Welt von Bakunin mit einem Staat beglücken wollen, endgültig zu und unsere Helden finden sich in der Rolle als Freiheitskämpfer wieder, obgleich die meisten dazu eigentlich keine große Lust haben.

Wie sieht das Buch aus?

Mir liegt immer noch der Taschenbuch-Omnibus vor, der ordentlich gemacht ist.

Wie ist der Stil?

Swann schreibt spannend, manchmal mitreissend, manchmal so, dass ich eine Pause machen muss, weil die Dinge sich so schnell entwickeln, dass ich kaum mitkomme. Seine Weisheiten aus dem „Zyniker-Buch der Weisheiten“ sind genial.

Was gefiel nicht so?

Mancher Handlungsstrang ist mir von der Plotentwicklung her etwas arg konstruiert, aber Swann kriegt immer die Kurve.

Was gefiel?

Alles andere.

Zu empfehlen?

Aber ja.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s