Flug in die Karibik IV und Rettungskreuzer Ikarus

Gestern war ich im Kino, um mir den vierten Film des großen Deppen-Franchise anzusehen. Unangenehm fiel auf, dass es einen neuen Synchronsprecher für den Hauptdarsteller gab, der die elegante Affektiertheit des Jack Sparrow nicht so gut rüberbringen konnte. Ansonsten war der Film das übliche Spektakel, jedoch offensichtlich besser inszeniert als der dritte Teil. Durchaus spaßig.

Ich bastel derzeit an einer neuen Website für „Rettungskreuzer Ikarus“, denn auch diese zieht zu WordPress um, damit ich alles unter einem Dach habe. Das passt ganz gut zu meiner Ankündigung, dass die Serie nach der langen Durststrecke voller Verzögerungen regulär ab Juli wieder in den gewohnten Dreimonats-Rhythmus zurückfallen wird. Eine zweite Verzögerungsorgie dieser Art wird es nicht mehr geben, das sei an dieser Stelle versprochen. Näheres dazu demnächst in diesem Theater bzw. auf der neuen Ikarus-Website, sobald online.

Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten: Ich bearbeite „Der Aufstand“, und das wird mich noch eine Weile beanspruchen. Ich schreibe an 2-3 weiteren Manuskripten weiter, bis ich im Juli irgendwann vorhabe, mich auch dem fünften Kaiserkrieger-Roman zuzuwenden. Ansonsten schlummert noch so einiges in der Druckerei. Ein produktives Jahr, dieses 2011. Und wenn alles so klappt, wie ich es mir vorstelle, wird 2012 noch produktiver. Let’s see.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s